Was bewegt uns? Worüber ärgern wir uns, worüber freuen wir uns? Was gibt es Neues? Und wie war es eigentlich damals? Das alles und noch viel mehr findet der CCK-Leser hier:

 

 

...und haben auch nichts anderes erwartet ;)

 

Screenshot

 

Abstimmen unter:  http://www.liga3-online.de/jetzt-der-beliebteste-neuling-in-der-3-liga/

 

Der Heider SV hat heute das Kreispokalfinale in Dithmarschen gegen TuRa Meldorf im Elfemeterschießen gewonnen und steht damit als letzter Verein für die erste Runde des Landespokals fest. Ebenfalls als Kreispokalsieger auf dem Weg nach Berlin ;) sind der Eckernförder SV, Büchen-Siebeneichen, Schilksee, Dornbreite, PSV Neumünster, Risum-Lindholm, der Oldenburger SV, der Preetzer TSV, Kropp, Todesfelde, der FC Itzehoe und der SV Eichede.

 

kreispokal dithmarschen 001

 

kreispokal dithmarschen 003

 

kreispokal dithmarschen 004

 

33 Spiele und 76 Punkte – nein, wir korrigieren, 30 gewertete Spiele und 67 Punkte später war es geschafft. Der Meister der Regionalliga Nord steht fest und nach 2 spannenden aber deutlichen Aufstiegsspielen ist der Schritt raus aus der Provinzliga geschafft. Zeit für einen Rückblick. Und vielleicht finden wir dabei ja sogar etwas, das wir vermissen werden.

schale large

Gut gemeint und schlecht gemacht

Sommer 2010 – aktive Fans aus ganz Deutschland taten sich zusammen um die für Zuschauer und Vereine ungünstige Regionalliga zu reformieren. Viele Vorschläge wurden diskutiert und man favorisierte letztlich die 2+1 – Lösung. Eine dreigleisige Regionalliga mit einer Nordstaffel, einer Südstaffel und einer Amateurstaffel. Die von vielen kleineren Klubs, vorzugsweise in Bayern favorisierte Lösung mit 5 Staffeln lehnte man von Seiten der Fans dagegen ab. Zu groß sei Unterschied zum Niveau der dritten Liga, geringes Zuschauerpotenzial bei den vielen eher dörflich anmutenden Gegnern und überhaupt: "Was soll das mit den Aufstiegsspielen?"

2 Jahre später kam, was kommen musste. Die Regionalliga wurde reformiert und bereits vor Saisonbeginn konnte man als Fan nur noch mit dem Kopf schütteln. Lediglich bei den Funktionären löste der sprungartige Anstieg an Landesderbys entzücken aus und die hiesigen Zaunproduzenten rieben sich schon einmal die Hände.

Hierfür gut durchdachte 0 von 5 Meisterschalen

 

Pokals

 

Mittendrin statt nur dabei?

Apropos Zaun. Die unterschiedliche Auslegung der Lizenzbedingungen trug mitunter seltsame Früchte oder variierte stark zwischen den verschiedenen Regionalligen. So fand das Spiel von Aufstiegsaspirant RB Leipzig gegen die Zweitvertretung von Union in Berlin auf einem Kunstrasenplatz statt. Sicherheitsbereiche? Fantrennung? Banden? Fehlanzeige! Gut 350 Zuschauer drängten sich am Spielfeldrand, nur wenige Zentimeter vom Arbeitsbereich des Assistenten entfernt. Und das, wo zwischen den Fans der aufeinandertreffenden Teams nicht gerade Brüderschaft herrscht.

Morgen ist es endlich soweit. Alle nach Kassel!

 

969487 4932148101862 1857589852 n

Der Countdown 2013 läuft...

  

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.