Anpfiff 2. Bundesliga für Holstein Kiel

30.07.2017 - 15:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

CCK PROUDLY PRESENTS:

EC Poster Kiel

baff_logo

gasa

Åråsen-Stadion, 1. Juli 2017, Endstand 2:0

 

Nur rund 20 Autominuten östlich der norwegischen Hauptstadt Oslo liegt das eher beschauliche Lilleström. Mit 14.000 Einwohnern ist es ein wunderbarer Ort zum Wohnen oder aber als Reisender zum Übernachten, wenn man ein paar Kronen im komplett überteuerten Norwegen sparen will, sicherlich aber nicht der Ort, der es normalerweise zu einem gewissen Bekanntheitsgrad über die Grenzen hinweg schaffen würde. Wenn da nicht der Fußball wäre....

 

DSC 7353

 

Und der wird beim Lillestrøm Sportsklubb seit 1917 (dieses Jahr wird also das hundertjährige Bestehen gefeiert) durchaus erfolgreich gespielt. Die „Kanarienvögel“ bringen es auf fünf Meisterschaften und fünf Pokalsiege, zudem brachte der LSK rund 40 Nationalspieler hervor und hält den Rekord der meisten aufeinanderfolgenden Spielzeiten in der norwegischen ersten Liga ohne Abstieg.

 

DSC 7648

 

DSC 7653

 

Im Stadtbild ist der Verein durchaus wahrnehmbar und auf der Straße zum Åråsen-Stadion ist bereits gelb-schwarz geflaggt, als sich die Kieler Reisegruppe nähert. An Tagen, an denen nicht gespielt wird, könnte es übrigens schwierig sein, das Stadion genau zu verorten: Die Fassade erinnert an den meisten Stellen eher an ein Bürogebäude und die Flutlichtmasten sind im „Ruhezustand“ eingefahren. Früher wurde sich sogar mit mobilen Masten beholfen – Grund für den Aufwand ist der nahegelegene Kjeller Flughafen, in dessen Einflugschneise feste Flutlichtmasten verboten wären. Andererseits sorgen die über das Stadion hinweg fliegenden Maschinen immer wieder für Unterhaltung, je nachdem wie spannend gerade das Spiel ist.

 

DSC 7703

 

a4f7c89e 922f 45a4 b032 f6bd9f4e1497

 

DSC 7671

 

DSC 7657

 

DSC 7682

 

DSC 7691

 

DSC 7696

 

Ansonsten handelt es sich bei dem 1951 eröffneten Stadion um einen ganz schnuckeligen Bau, der insgesamt 12.250 Zuschauern Platz bietet und weitestgehend in den Vereinsfarben gehalten ist. Der Bereich der Gästefans befindet sich auf der einen Hintertorseite. Aus Drammen sind es rund 150 Schlachtenbummler, die ihr Team Strømsgodset IF lautstark und mit einigen Schwenkern unterstützen. Schon einmal mehr, als man erwartet hatte – und auch der Heimsupport ist für die gesteigert attraktive Paarung mehr als in Ordnung.

 

DSC 5641

 

DSC 5787

 

DSC 5670

 

DSC 5846

 

DSC 7658

 

Generell sei man natürlich nicht die größte Szene des Landes, erklärt uns der Capo der „Kanari Fansen Lilleström“ (die unter anderem nach Hammarby freundschaftliche Beziehungen pflegen), gemessen an der Anzahl der Mitglieder gehöre man aber doch zu den lautesten. Dass man von einigen anderen Szenen des Landes als „Bauern“ beschimpft werde, macht den Supportern augenscheinlich wenig aus – stattdessen wird die vermeintliche Schmähung „Mit Traktor und Forke“ stolz auf den T-Shirts getragen. Zudem liebe man Pyro und Chaos wird mit einem Lachen hinzugefügt. Bevor es aber laut wird, gibt es zu Beginn allerdings erst einmal Gedenken an einen LSK-Fan, der in der Vorwoche verstorben ist.

 

DSC 5649

 

Bei bestem Sommerwetter entwickelt sich vor 5.634 Zuschauern dann ein zunächst etwas mauer Kick. Die Gäste versuchen es immer mal wieder mit offensiven Vorstößen, die allerdings nicht zu zählbarem Erfolg führen. Von den Hausherren kommt zunächst nicht so viel, bis sich Chigozie Udoji ein Herz fasst, einen Pass mit der Brust annimmt und volley ins Tor befördert. Genau so sehenswert ist der Torjubel im Ailton-Style.

 

DSC 5740

 

DSC 5741

 

DSC 5742

 

Klassischer „Weckruf“, denn danach packt die Heimelf plötzlich einige schönen Kombinationen aus. Richtig feines Teil dann auch das 2:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff: Erling Knudtzon verwertet einen Abstauber per Kopfball, der im hohen Bogen über den Keeper der Gäste geht und im Tor einschlägt. Nach dem Seitenwechsel spielt Lilleström das Ding relativ unaufgeregt runter und verpasst sogar noch das 3:0. Knudtzon hat den Keeper schon ausgespielt, findet seinen Meister dann allerdings im Torpfosten.

 

DSC 5815

 

DSC 5831

 

DSC 5865

 

DSC 5915

 

Dem Heimanhang ist es egal, man feiert und sonnt sich nebenbei ein wenig. Sogar einige Wechselgesänge schallen über die Tribünen, über die ansonsten der Duft von frisch gebratenen Hamburgern zieht.

 

DSC 7665

 

Wenn man Wohlfühlathmosphäre für Fußballfans definieren sollte, kommt Lilleström an diesem Abend der Sache schon ziemlich dicht.