20. Dezember 2015, Endstand 0:4

 

So unterschiedlich können 0:4-Niederlagen sein.

 

wimpelübergabe

 

Holsteins U19 ging nicht gerade als Favorit in die Pokalbegegnung. Allerdings war das Viertelfinale gegen den Nachwuchs von Borussia Dortmund bereits vor Anpfiff der größte Erfolg der Kieler A-Jugend.

 

sigi

 

Andrang

 

Die im Vorfeld gerührte Werbetrommel hatte Wirkung gezeigt. Gut 940 Zuschauer drängten sich um den Kunstrasenplatz im Projensdorf.

 

Und die wurde für ihr Kommen belohnt. Obwohl die Gäste bereits nach 12 Minuten in Führung gingen, konnte der Störche-Nachwuchs sich phasenweise gegen die technisch starken Dortmunder zur Wehr setzen. Über die gesamte Länge des Spiels konnten sich die Gastgeber sogar immer wider Chancen herausspielen. Auch wenn es am Ende leider nicht zu einem Ehrentreffer reichte, verkaufte sich die Holsteiner U19 wirklich gut. Sowohl der eigene Trainer Christian Riecks zeigte sich nach Abpfiff zufrieden, als auch der Dortmunder Coach gab zu, dass die Kieler seinem Team in der ersten Hälfte mehr Probleme bereitet hatten, als gedacht.

 

sen

 

coimbra

 

Zum Ende des Jahres war diese Begegnung nochmal ein echtes Highlight und hoffentlich darf sich die A-Jugend im nächsten Jahr über den einen oder anderen neugewonnenen Fan freuen.

 

enttäuschung

 

riecks

 

Alle Bilder in der Galerie

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok