24. Oktober 2015, Endstand 1:2

Gegen den aktuellen Tabellenführer anzutreten versetzte einen nicht unbedingte in unbegrenzte Euphorie. Die Flinte schon vor Anpfiff schon ins Korn zu werfen war aber selbstverständlich auch keine Option.

Denn gerade der vergangene Spieltag hat gezeigt: Dynamo ist nicht unschlagbar. Und was Cottbus kann, können wir schon lange.

 

west

 

dynamo

 

Vor 6.639 Zuschauern, davon gut 1.200 aus der Elbestadt, sah es die ersten 10 Minute auch so aus, als würde das kein Selbstgängern für die SGD werden. Ohne unnötigen Respekt gingen die Störche ins Spiel.

 

schnellhardt

 

Zählbares gab es in der 12 Minute nur auf Seiten der Gäste. Obwohl sich Holstein bis dahin insgesamtnicht schlecht verkauft hat, ging Dresden in Führung. Und in der 35. Minuten legten sie sogar noch nach.

 

Dabei konnte Dynamo aus dem Spiel selber keine Chancen herausarbeiten. Außer über Konter, welche die Schwächen der Kieler Abwehr offenbarten. Folgerichtig beide Tore für Dynamo aus solchen Situationen. Bis zur Halbzeitpause befürchteten nicht wenige Zuschauer, dass es an diesem Tag ein recht deutliches Ergebnis geben könnte.

kegel

 

Doch in Hälfte zwei konnten sich die Kieler steigern und ließen deutlich weniger zu. Auf der anderen Seite arbeitete die Heimoffensive wesentlich besser nach vorne. Doch erst in der 75. Minute wurde der Einsatz belohnt. Herrmann setzte sich über rechts durch, Lumpi Lambertz bekam den Ball nicht mit Erfolg geklärt und Tim Siedschlag nutzte die Gelegenheit, den Anschlusstreffer zu erzielen.

jubel

 

Am Ende reichte es jedoch nicht mehr für ein Unentschieden, obwohl Holstein nochmal alles in die Waagschale warf. Schade, denn es wäre deutlich mehr drin gewesen.

 

schnelle

 

So gilt es, die nötigen Punkte um wieder ins ruhige Fahrwasser zu gelangen, in Münster zu holen.

 

Alle Bilder in der Galerie.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok