10. September 2010, VfL-Stadion, Endstand 1:1

 

Viel Schlechtes, aber unterm Strich entspannte Tour, spannendes Spiel, guter Support und eine Holstein-Truppe, die sich im Topspiel einen Punkt mit Leidenschaft erkämpft.

 

zaun

 

Das letzte Mal Wolfsburg war ja eher eine Verlegenheitslösung gewesen: Eisregen, zig Staus und Vollsperrungen und dann erfährt man unterwegs, dass das Spiel in Jena abgesagt wurde. Um nicht völlig umsonst unterwegs gewesen zu sein, hatten wir dann halt ne Hoppingtour aus dem Ganzen gemacht und uns VfL Wolfsburg vs. VfL Bochum angetan. Highlight damals die Currywurst, Tiefpunkt die Stadt an sich.

4. September 2010, Stadion am Möhlenkamp, Endstand 0:0

U23 away in BoHo, da kann man ja auch mal die 20 km in Angriff nehmen und in das Örtchen fahren, deren größte Berühmtheit ein 600 Jahre alter Baum ist.

 

eingang

 

Naja, und auf den TSV ist man auch relativ stolz, hat man doch im letzten Jahr den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes geschafft. Und da geht es heute gegen den Nachwuchs unserer KSV.

3. September 2010, Endstand 1:2

 

Auch wenn die Niederlage bitter ist: Lieber mit einer Mannschaft verlieren, die so leidenschaftlich kämpft, als mit einem so arrogant auftretenden Kunstprodukt gewinnen. Respekt an das junge Kieler Team und Red Bull die Pest an den Hals.

 

choreoredbull

 

 

Mehr Bilder in der Galerie. Bericht kommt.

28. August 2010, Endstand 3:1

 

Das zweite Mal in einer Woche hieß der Gegner unserer Zweiten HSV, allerdings war es diesmal der aus Heide und nicht der aus Heikendorf. Gegen die Schwarz-Weißen von der Westküste zeigte man eine deutlich gesteigerte kämpferische Leistung, präsentierte sich robuster und gewann am Ende verdient mit 3:1. Im Dauerregen trafen Nagel, Cumur und Balcer für den KSV-Nachwuchs.

 

regencrew

Die Regencrew aus Projensdorf

 

Vielleicht regnet es nächstes Mal bei der U23 ja nicht so in Strömen. Und vielleicht schauen nächstes Mal auch paar mehr Nasen in der Sinalco-Arena vorbei. Und vielleicht mache ich dann auch wieder mehr Bilder.

27. August 2010, Stadion am Vinnenweg, Endstand 2:3

 

Was für eine beschissene und doch absolut denkwürdige Tour. Um 14:00 Uhr rollte ich mit Ali in Rendsburg (wo ich ihn eingesammelt hatte) vom Hof. 5 Stunden mit dem Auto bis Bremen sollte ja eigentlich machbar sein...denkt man. Doch dank eines 25km Staus zwischen Quickborn und dem Elbtunnel waren wir um 17 Uhr (statt wie geplant um 15 Uhr) in Hamburg, wo ja auch noch Kumpel Sven, der dritte Mitreisende am heutigen Freitag, zusteigen wollte. Trotz aller Durchsagen im Verkehrsfunk düsten wir dann Abfahrt Volkspark ab, sammelten Sven ein und fuhren erst Othmarschen wieder auf die A7. Immer in stetigem Kontakt zum Rest der Calcio Culinaria, die ca. 3km hinter uns im Stau stand.

 

schönes Oberneuland

Aus der Reihe "So schön ist Oberneuland": Die Toiletten...

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok